Home RezeptFrühstück Banane Erdnussbutter Overnight Oats Rezept

Banane Erdnussbutter Overnight Oats Rezept

by Carina

BANANE ERDNUSSBUTTER OVERNIGHT OATS

 

Jeden Donnerstag im Februar stelle ich euch meine liebsten Overnight Oats Rezepte vor! Es gibt so viele Kombinationen, wie ihr euer perfektes Frühstück gestallten könnt.

Das Frühstück ist für mich die wichtigste Mahlzeit des Tages:

  • Die erste Mahlzeit am Tag bestimmt, wie ihr euch den Tag über fühlt!
  • Wenn ihr beim Frühstück schon auf die Proteinzufuhr achtet, habt ihr tagsüber weniger Hunger! (Tim Ferriss empfiehlt in seiner Slow Carb Diet zum Beispiel 30 g Protein innerhalb von 30 Minuten nach dem Aufwachen)
  • Mit einem köstlichen Frühstück vor Augen komme ich morgens viel schneller aus dem Bett!

BANANE ERDNUSSBUTTER OVERNIGHT OATS

 

Früher habe ich teilweise nur eine Scheibe Pumpernickel hinuntergewürgt, damit ich etwas im Magen hatte. Man kann sich den Hunger am Morgen aber antrainieren. Wenn ihr überhaupt nicht frühstückt, gewöhnt euch mit kleinen Mengen daran, morgens Essen zu euch zu nehmen. Der Hunger kommt auf die Dauer von ganz allein!

Wenn das Frühstück dann noch so himmlisch lecker, cremig, einfach und günstig ist, wie meine Banane Erdnussbutter Overnight Oats, steht euch nichts mehr im Wege! Ihr werdet erstaunt sein, wie hilfreich ein ausgewogenes Frühstück beim Abnehmen und Wohlfühlen ist.

Aktuell liebe ich die Kombination aus Erdnussbutter und Hüttenkäse und esse seit Wochen nichts anderes mehr am Morgen!

 

BANANE ERDNUSSBUTTER OVERNIGHT OATS

 

Banane Erdnussbutter Overnight Oats Rezept

1 Portion, ca. 430 kcal

  • 40 g Haferflocken
  • 30 g Proteinpulver Erdnuss
  • 1 TL geschrotete Leinsamen
  • 1/2 Banane
  • 150 ml Mandelmilch
  • 1 Prise Salz
  • etwas gemahlene Vanille

 

Toppings

  • 30 g Hüttenkäse
  • 1 TL Erdnussbutter (Mein Favorit*)
  • 1 Prise Zimt
  • Optional: Erdnusskekse

 

Anleitung

  • Alle Zutaten außer Toppings in einem luftdichten Container mischen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.
  • Am nächsten Morgen mit Hüttenkäse, Erdnussbutter und Zimt garnieren und genießen!

 

Anmerkungen

Achtet darauf, dass eure Erdnussbutter keinen zugesetzten Zucker oder Salz enthält und nur aus gemahlenen Erdnüssen besteht!

Mein liebstes Proteinpulver ist das ESN Designer Whey Protein*!

Wenn ihr lieber warme Oats mögt, alle Zutaten bis auf Proteinpulver und Toppings im Topf ca. 10 Minuten erhitzen. Anschließend Whey einrühren und mit Toppings garnieren.

 

 

 

Das waren die Rezepte im Overnight Oats Februar!

BANANE ERDNUSS OVERNIGHT OATS

WALNUSS APFEL OVERNIGHT OATS

 

ESPRESSO OVERNIGHT OATS

 

BOUNTY OVERNIGHT OATS

 

Werdet ihr das Banane Erdnussbutter Overnight Oats Rezept ausprobieren?

Liebt ihr Erdnussbutter auch so sehr wie ich?

 

BANANE ERDNUSSBUTTER OVERNIGHT OATS

34 comments

You may also like

34 comments

Andrea 2. Februar 2017 - 18:39

Ui, das sieht so klasse aus und schmeckt bestimmt saulecker, werde ich mir mal abspeichern. Erdnussbutter ist zwar sehr gefährlich für mich, weil ich die einfach so weglöffeln könnte, aber mal sehen 🙂 Cool, dass es Erdnuss als Proteinpulver gibt. Ich habe mir bei Iron Maxx nun auch fast 1 kg bestellt in Vanille-Kaffee, das stelle ich mir morgens auch richtig gut vor, bin gespannt. Ich achte zwar bei der Ernährung auf viel Eiweiß, aber ich möchte nicht viel tierisches Eiweiß essen und mit den pflanzlichen, proteinreichen Lebensmitteln komme ich nicht annähernd auf das, was ich brauche, insofern werde ich dann jetzt mal bissel mit dem Pülverchen nachhelfen, obwohl ich es nicht wirklich gern möchte. Mir sind Lebensmittel immer lieber – ich denke, Dir auch, aber manchmal geht es nicht anders 🙂 LG

Reply
Carina 3. Februar 2017 - 10:12

Liebe Andrea, mir geht es genau so! Ich möchte auch nicht jeden Tag Hühnerbrust und Eier essen. Mit dem Proteinpulver kann man die Ernährung super unterstützen und vor allem gleich am Morgen eine ordentliche Portion Eiweiß reinpacken! Ich probiere mich gerade durch die ESN Designer Whey Geschmäcker durch. Double Chocolate und Hazelnut sind bisher die Favoriten!

Reply
Andrea 4. Februar 2017 - 18:41

Von dieser Marke habe ich noch gar nichts gehört, ich google mal 🙂 es gibt ja sooo viele Marken, ich war immer hin- und hergerissen und habe mich letztlich auf eine Empfehlung verlassen und das Pulver ist wirklich ganz okay, habe es seit gestern in Anwendung. Morgen mache ich damit mal Pancakes, ich habe festgestellt, dass ich es abends so als Drink zur Nacht nicht sonderlich gut vertrage (das wusste ich schon von einer früheren „Einnahme“ und hat sich jetzt leider wieder bestätigt) – und heute habe ich Proteincookies gebacken, die sind ja mal so richtig lecker geworden 🙂 Liebe Grüße

Reply
Carina 4. Februar 2017 - 21:03

Ich benutze das Pulver so gut wie nie für Smoothies, ich esse meine Kalorien lieber, als sie zu trinken!

Reply
Andrea 5. Februar 2017 - 11:54

Yep, das ist für mich auch die bessere Lösung 🙂 schönen Sonntag!

Ein Pummel wird fit: Banane Erdnussbutter Overnight Oats Rezept - AmandoBlogs.comAmandoBlogs.com 2. Februar 2017 - 18:01

[…] Beitrag Ein Pummel wird fit: Banane Erdnussbutter Overnight Oats Rezept erschien zuerst auf Cream’s Beauty […]

Reply
Hana Mond 2. Februar 2017 - 19:59

Erdnussbutter mag ich ü-ber-haupt nicht 😀
Dafür Mandelmus umso mehr, damit kann man Erdnussbutter prima ersetzen.
Hm, gut dass ich heut grad Bananen gekauft hab …

Reply
Carina 2. Februar 2017 - 21:57

Haselnussmus, Erdnussbutter, Mandelbutter… kannst du alles ersetzen wie du möchtest!

Reply
Maddie 2. Februar 2017 - 20:47

Oh, as hört sich ja wirklich lecker an!
Ich mache regelmäßig deine schoko oats und mag sie wirklich sehr gerne!
Da freu ich mich schon auf weitere Rezepte 😉

Reply
Carina 3. Februar 2017 - 9:48

Spitze, das freut mich!! Die werde ich mir nächste Woche auch wieder machen 🙂

Reply
Trix 2. Februar 2017 - 21:07

Dein Rezept hat mich grad inspiriert 😉 Da ich allerdings kein Proteinpulver habe, hab ich jetzt Erdnussbutter genommen (yes i like it too) Bin gespannt auf morgen. Allerdings weiss ich nicht ob mir das als Frühstück reicht bis zum Mittag. Morgen weiss ich mehr…..
Danke. Es kam grad zur richtigen Zeit 🙂

Reply
Carina 3. Februar 2017 - 10:41

Je mehr Erdnussbutter, desto besser 😉 Und, wurdest du satt?

Reply
trix 4. Februar 2017 - 8:49

Oh ja. Ganz wider erwarten! Und lecker wars auch noch 🙂 (hab allerdings die ganze Banane reingeschnippelt, weil Bananen einfach lecker sind!)

Reply
Dana 3. Februar 2017 - 11:44

Das klingt mega lecker!! Wird am WE direkt nachgemacht!! Allerdings rühre ich das Whey schon immer mit in die Haferflocken ein und lasse es mit aufkochen. Tut dem Geschmack und der Konsitenz nichts ab. Habe auch das ESN Whey in Hazelnut, manchmal gemischt mit Schoko – schmeckt dann wie ein Monte-Joghurt!

Reply
Carina 3. Februar 2017 - 14:56

Ich mische mein Whey seit letzter Woche immer NACH der Mikro in die Oats, um zu sehen, ob das einen Unterschied macht. Ich bin mir nämlich nicht sicher, ob die Mikro nicht das Protein zerstört. Weißt du da mehr?

Reply
kunterdunkle 3. Februar 2017 - 11:47

Ooooh, das sieht ja wieder lecker aus!
Die Erdnussbutter klingt ja auch klasse, danke für den Tipp!
Ich finde deine Rezepte immer ganz spannend, weil sie auch neue Impulse und Sichtweisen bieten, danke auch hierfür 🙂

Reply
Carina 3. Februar 2017 - 14:54

Vielen Dank, meine Liebe! Ich liebe Rezeptideen von anderen Blogs, deshalb freue ich mich, wenn ich selbst auch ein wenig Inspiration streuen kann 🙂

Reply
Sarah 3. Februar 2017 - 15:13

Liebe Carina, das klingt wahnsinnig lecker- werde ich gleich nachmachen. Benutzt du noch Flavourdrops? Und falls ja, kannst du welche empfehlen?

Reply
Carina 4. Februar 2017 - 10:45

Witzig dass du fragst, am Montag kommt ein Post über mein liebstes Fitness Food! Dabei auch meine liebsten Flavdrops 🙂

Reply
Sarah 5. Februar 2017 - 5:30

Oh perfekt! Da freue ich mich sehr darauf und auf die Beauty News heute und auf weitere Rezepte! Hach du machst das einfach toll!

Reply
Carina 5. Februar 2017 - 10:38

Danke liebe Sarah :*

Reply
Beauty Mango 3. Februar 2017 - 23:33

Das sieht ja total lecker aus!

Reply
historienne 4. Februar 2017 - 19:55

Liebe Carina,

mir geht es genauso: mich treibt morgens auch meistens die Aussicht auf das Frühstück aus dem Bett. Ich persönlich mag ja selbstgemischtes ‚frisches‘ Müsli mit vie Obst am liebsten, aber vielleicht probiere ich auch mal overnight oats aus – man weiß ja nie, vielleicht finde ich sie ja super?!

Reply
Carina 4. Februar 2017 - 21:02

Einfach mal ausprobieren!

Reply
Jana 6. Februar 2017 - 21:41

Das klingt super lecker! Meinst du, es funktioniert auch ohne Proteinpulver? Ich mache keinen Sport etc und versuche, nicht so viele verarbeitete Produkte zu mir zu nehmen. Proteinpulver steht also nicht wirklich auf meinem Speiseplan… 😀

Liebe Grüße ♥

Reply
Carina 7. Februar 2017 - 9:25

Klar geht es auch ohne, dann musst du halt mehr Eier, Hühnerbrust, Käse und Magerquark essen.

Reply
Jana 7. Februar 2017 - 16:16

Das krieg ich hin. 😉
Es ging mir eher darum, ob es dann mit der Konsistenz klappt… ich weiß überhaupt nicht, wie sich Proteinpulver als Zutat verhält. Hätte ja sein können, dass es die Oats etwas eindickt oder so.

Liebe Grüße ♥

Reply
Carina 8. Februar 2017 - 8:56

Sie werden schon leicht dickflüssiger, aber probier’s einfach mal aus. Wenn sie zu dick werden, rührst du einfach noch etwas Milch oder Wasser ein.

Reply
Ein Pummel wird fit: Walnuss Apfel Overnight Oats Rezept - AmandoBlogs.comAmandoBlogs.com 9. Februar 2017 - 19:01

[…] Banane Erdnussbutter Overnight Oats […]

Reply
Ein Pummel wird fit: Bounty Overnight Oats (Schokolade & Kokosnuss) - AmandoBlogs.comAmandoBlogs.com 16. Februar 2017 - 19:53

[…] Banane Erdnussbutter Overnight Oats […]

Reply
5 realistische Neujahrsvorsätze - Ein Pummel Wird Fit 2. Januar 2018 - 12:19

[…] Besser: Anstatt alle Mahlzeiten über den Haufen zu werfen und eine komplett neue Koch- und Einkaufsroutine zu entwickeln, nimm dir eine Mahlzeit vor (Frühstück, Mittagessen oder Abendessen) und versuche, sie „zu verbessern“. Mir und meinem Blutzucker hilft es zum Beispiel sehr, wenn ich den Tag mit einem großen, ausgewogenen Frühstück mit viel Eiweiß beginne! Unglaublich lecker und sättigend sind zum Beispiel meine Erdnussbutter Bananen Overnight Oats! […]

Reply
Moni 8. Juli 2019 - 22:59

Liebe Carina, zerdrückst du die Banane in der Milch oder gehört die zum Topping?
Danke
Gruß Moni

Reply
Carina 13. Juli 2019 - 16:31

Ich mache manchmal beides, je nachdem welche Textur du lieber magst!

Reply
5 Fitness Food Favoriten - Ein Pummel Wird Fit 22. Juli 2019 - 10:03

[…] Banane Erdnussbutter Overnight Oats […]

Reply

Leave a Comment