Home RezeptDessert Bratapfel aus der Mikrowelle

Bratapfel aus der Mikrowelle

by Carina

Bratapfel aus der Mikrowelle

 

Die besten Gerichte und Süßigkeiten gibt es zu Weihnachten, oder? Man denke nur an Gänsebraten, Karpfen, Rotkohl, Spekulatius, Lebkuchen, Glühwein… Ich liebe weihnachtliches Essen! Aber bis auf ein paar Ausnahmen haut leider alles ganz schön rein. Aber wie immer gibt es kalorienärmere Alternativen zu weihnachtlichen Klassikern.

So zum Beispiel Bratapfel. Anstatt den Apfel mit Marzipan voll zu stopfen und mit Butter zu krönen, könnt ihr ganz einfach eine leichtere Version zaubern. Das beste ist – das Rezept gelingt unheimlich schnell, wenn ihr eine Mikrowelle habt! Ich mache mir den leichten Bratapfel gerne als kleine Belohnung unter der Woche. Müsste ich dafür erstmal den Ofen einheizen, würde ich mir das Rezept sowieso nie machen!

 

Bratapfel aus der Mikrowelle

 

Um den Bratapfel aus der Mikrowelle „Clean“ zu machen, süßt einfach mit natürlichen Süßungsmitteln und verwendet statt Puddingpulver Speisestärke und echte Vanille. Den Aufwand spare ich mir aber meistens. Noch einfacher wird das Rezept, wenn ihr Vanillejoghurt nehmt, der ist allerdings nicht so sämig und warm wie Vanille Sauce.

Ein Pummel wird fit während der Feiertage

Lasst euch während der Weihnachtszeit nicht zu sehr stressen. Genießt bewusst eure Mahlzeiten und versucht einfach, mehr Gemüse und Obst einzubauen. Geht spazieren und raus an die frische Luft, das hilft Wunder gegen die Trägheit vom fettigen Essen. Wichtig ist, dass ihr die Zeit mit Familie und Freunden verbringt und nicht mit Kalorienzählen!

 

Zutaten:

  • 1 Apfel
  • 150 ml Milch
  • 1 EL Vanille Pudding Pulver
  • 3 Tropfen MyProtein Toffee / Vanille*
  • 1 TL Instant Haferflocken
  • 1/2 TL Rosinen
  • 1 Walnuss
  • Zimt
Schritte:
  1. Apfel schälen und entkernen. Für 2 Minuten auf mittlerer Hitze in die Mikrowelle stecken.
  2. Währenddessen bereitet ihr die Vanille Sauce zu. Vermischt die Milch, das Puddingpulver und die Flavdrops (oder Süßungsmittel eurer Wahl) und kocht sie entweder in einem Topf auf, oder steckt sie für ein paar Minuten in die Mikrowelle.
  3. Vermischt 1-2 Teelöffel eurer Vanille Sauce mit den Haferflocken, Rosinen und der gehackten Walnuss.
  4. Füllt diese Masse in das Loch in eurem Apfel und steckt ihn für ein paar Minuten in die Mikrowelle. Es kommt ganz darauf an, wie groß euer Apfel ist, hier müsst ihr einfach ausprobieren, wann er durch ist!
  5. Sobald der Apfel „durchgekocht“ ist, übergießt ihn mit der restlichen Vanille Sauce und bestreut ihn mit Zimt.

 

 

10 comments

You may also like

10 comments

Lena 11. Dezember 2015 - 17:48

Mmh, das klingt lecker! Zu Weihnachten bekommen wir allerdings erst wieder eine neue Mikrowelle – ich freue mich schon darauf. lg

Reply
Berit 11. Dezember 2015 - 19:25

Ich wusste gar nicht, dass das auch in der Mikrowelle geht. Super!

Reply
Ramona 11. Dezember 2015 - 19:37

Yummi! Das sieht unheimlich lecker aus! Werde ich mal ausprobieren 🙂

Liebe Grüße und ein schönes WE
Ramona

Reply
Pinkpetzie 11. Dezember 2015 - 20:01

Da ich mit Ausnahme von Bratäpfeln die meisten Weihnachtsleckereien gar nicht mag, besteht keine Gefahr einer Fressnarkose, aber das Rezept finde ich trotzdem super, weil es so schnell geht. Backofen anheizen dauert mir auch immer zu lang. Ob man Marzipan auch in die Mikrowelle stecken kann?!
Liebe Grüße an dich

Reply
Carina 12. Dezember 2015 - 10:45

Klar kannst du auch Marzipan rein stecken! Aber achte darauf, etwas Luft zu lassen, damit das Marzipan sich nicht heraus quetscht. If you know what I mean 😀

Reply
kirschbluetenschnee 13. Dezember 2015 - 16:46

Ich liebe Bratäpfel aus der Mikrowelle <3 Kleiner Tipp: Wenn man keine Zeit/Lust hat, eine Füllung zu machen, einfach 1-2 Dominosteine "reinstopfen" 😀

Reply
Linda 13. Dezember 2015 - 19:00

Yummi, dass Rezept klingt wirklich richtig lecker!

Liebe Grüße,
Lu

Reply
Lisa K 16. Dezember 2015 - 14:41

Jummi, Ich muss gestehen ich hab noch gar nie Bratäüfel selbst gemacht und auch lange nicht gekannt. Aber nach dem ersten Mal war ich ganz begeistert. Cool, dass das auch in dier Mikrowelle klappt 🙂

Reply
Karamell Apfelmus Rezept ohne Zucker! - Ein Pummel Wird Fit 1. September 2017 - 8:21

[…] Für Apfel-Fans: Der Bratapfel aus der Mikrowelle! […]

Reply
Philipp 6. März 2018 - 19:58

Das sieht echt lecker aus. Da bekommt doch schon wieder Lust auf die Weihnachtszeit:’D
Ich probier das sofort einmal aus! Vielen Dank für das tolle und obendrein noch kalorienarme Rezept:)

Grüße
Philipp

Reply

Leave a Comment