Gegessen und Geschwitzt #8 – der fitte Wochenrückblick

GEGESSEN_GESCHWITZT

 

Bei meinem Ein Pummel Wird Fit Wochenrückblick erwarten euch leckere Rezepte, die neusten Fitnesstrends und ein persönliches Update wie es mir beim Training und bei der Ernährung erging:

 

Auf Ein Pummel Wird Fit

 

Heißhunger, Sättigungsgefühl und Diabetes

Das müsst ihr über euren Blutzuckerspiegel wissen!

 

 

Gegessen

 

 

Top 5 Rezepte der Woche

 

Gebackene Karotten mit Feta

Schokoladen Creme Brulee

Lebkuchen Brot mit Zitronenglasur

Gefüllte Zucchini mit Quinoa

 

Schokolade Lebkuchen – Kuchen

 

 

Geschwitzt

Diese Woche war ich stolz auf mich, dass ich trotz Abendveranstaltung am Donnerstag zum Mittagskurs ins Studio gegangen bin! Früher hätte ich die Weihnachtsfeier als Ausrede benutzt („Meine HAARE!“), um die Sportstunde zu schwänzen. Die 30 Minuten HIIT und Bauchmuskel machen aber richtig Spaß! Laute Musik, lockere Stimmung und jede Woche andere Übungen. Das hält bei Laune und – SCHOCK SCHWERE NOT – ich freue mich ein klein wenig darauf!!!

Wo es mir aber an Disziplin fehlt, ist das Bewegen während der Arbeit. Ich hatte mir mal vorgenommen, um Punkt 14 Uhr meinen Schreibtisch hoch zu fahren und mindestens eine Stunde im Stehen zu arbeiten. Irgendwie schaffe ich es aber nicht, das konsequent durch zu ziehen. Hier muss ich mir noch einen Trick überlegen, wie ich das Stehen am Schreibtisch zur Gewohnheit mache!

 

 

Welche Herausforderungen habt ihr diese Woche im Hinblick auf Ernährung und Training bewältigt?

Was was das Leckerste, das ihr diese Woche gegessen habt?

Bei mir waren es Schoko Overnight Oats mit Blaubeeren und Protein Schoko Aufstrich. Dazu muss ich nicht mehr sagen, oder?! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 Comments

  • Die leckerste Sünde diese Woche war ein Flammkuchen mit Camembert und Preiselbeeren und hinterher noch ein Becher Eis. Dafür habe ich aber auch jede Menge Bewegung in meinen Alltag eingebaut und war brav im Studio. Manchmal muss das sein, sonst hält man insgesamt nicht durch!
    Liebe Grüße
    Gabi

  • Auf den Stehschreibtisch bin ich so unendlich neidisch :-O Vielleicht einfach eine Erinnerung per Outlook? Oder ganz einfach ab nach dem Mittagessen, dann ist es an ein Ereignis gebunden, an das du dich nicht erinnern musst. Ich finde ja der Nachteil von „Ich mach das und das zu festen Uhrzeiten während der Arbeit“ ist, das schnell ein Telefonat, eine Mail oder anderes dazwischen kommen kann und man es dnan einfach vergisst, weil man so im Flow ist oder eins das andere jagt. Nach einer natürlichen Pause wie dem Mittag kann das nicht passieren, weil man ja eh grad nicht arbeitet 😀

    • Mit Outlook Einladung habe ich schon versucht und ignoriere ich jedes Mal gekonnt 😀
      Jetzt probiere ich es mit direkt nach dem Mittagessen. Da stehe ich eh schon!

  • Ich warauch vor der Weihnachtsfeier noch beim Sport. Mein Trick war aber am Abend vorher keine Haare zu waschen, so dass ich das noch machen musste undso zum Sport musste 😀

  • Liebe Carina, toll, dass Du den Sport so durchgezogen hast. Finde das immer besonders wichtig, wenn man auch mal außer der Reihe etwas isst, was ernährungstechnisch nicht sooo toll ist. Ehrlich gesagt, habe ich in der letzten Woche gar nichts gemacht, ich war gesundheitlich etwas angeschlagen und ein erneuter Versuch hat gezeigt, dass ich besser noch ein paar Tage pausieren sollte. Aber besser so, als dann ganz auf der Nase liegen, das ist es mir nicht wert. Hab einen schönen 2. Advent und liebe Grüße

    • Das ist ganz gefährlich, wenn man krank ist. Ich habe dann immer ein unglaublich schlechtes Gewissen und fange oft zu früh wieder mit dem Sport an!

  • Das leckerste was ich gegessen habe waren definitiv die selbstgebackenen Kekse die mir eine Freundin schenkte. Fand ich total lieb und lecker waren die Mürbeteigplätzchen auch noch! 🙂
    Das Training lief…jein.
    Am Dienstag bekamen sich meine beiden Hunde in die Kalten, ich griff ein und zack! An der Hand verletzt. Nix Schlimmes aber richtig zugreifen konnte ich mit links dann doch nicht mehr und somit fiel der TRX komplett weg. Dafür hab ich mich deutlich am Stepper ausgepowert, dazu Netflix an, alles gut!

    • Aber das ist doch super, wenn du trotzdem auf dem Stepper warst! Unter diesen Umständen war der Sport doch ein voller Erfolg!