Gemüse Rezepte: Lecker, schnell und einfach

Gemüse Rezepte – von der lästigen Beilage zum Star auf dem Teller!

Bis zu meiner Ernährungsumstellung habe ich Gemüse in jeglicher Form gehasst. Wenn etwas Grünes oder Rotes auf meinem Teller lag, habe ich es nicht angerührt. Salat fand ich eklig und bitter, Gemüse langweilig und muffig. Ich war schon immer die „Carina, die kein Gemüse isst“. Meine Ernährung bestand hauptsächlich aus Nudeln, Brot und Käse, etwas Gemüseartiges verirrte sich nur in frittierter Form auf meinem Teller!

Gemüse hat mir einfach nicht geschmeckt. Das hat sich mit meiner Ernährungsumstellung schlagartig geändert! Ich konnte meinen Geschmacksnerven beibringen, Gemüse zu mögen. Am Anfang fiel mir die Umstellung auf mehr Gemüse und Salat schwer, da ich Fertigprodukte gewohnt war. Am besten beginnt ihr mit eurem Lieblingsgemüse zu experimentieren (nur weil Sellerie keine Kalorien hat, heißt das nicht, dass er schmeckt!). Nach und nach könnt ihr die Fühler ausstrecken und abenteuerlichere Rezepte ausprobieren.

 

Das sind meine liebsten Gemüse Rezepte, die mich zum Gemüse-Suchti konvertiert haben!

 

Gemüse Rezepte

 

 

Gemüse Rezepte: Ofen Gemüse

Mein Heiliger Gemüse Gral! Jedes Gemüse schmeckt aus dem Ofen besser. Durch die Röstaromen wird Gemüse schmackhafter und erhält durch die Röstung mehr Biss!

 

Ofen Gemüse Zutaten:

  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Optional: Euer Lieblingsgewürz!

 

Ofen Gemüse Zubereitung:

  • Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.
  • Gemüse in gleich große Stücke schneiden, damit alle Stücke zur gleichen Zeit fertig sind.
  • Gemüsestücke mit Olivenöl (ca. 1 EL pro Blech) mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Hier könnt ihr auch euer Lieblingsgewürz hinzugeben, Rezeptideen siehe unten!
  • Gemüse großzügig auf dem Backblech verteilen. Stücke sollten sich nicht berühren, ich nehme deshalb gerne 2 Bleche.
  • 20-30 Minuten im Ofen backen, fertig!

 

Mit diesem Grundrezept könnt ihr unendliche verschiedene Kombinationen ausprobieren. Hier sind meine Favoriten:

 

Ofen Gemüse Rezept Ideen:

  • Curry Kohlrabi Pommes: Kohlrabi in Stifte schneiden und zusätzlich mit Currypulver würzen. Dazu Joghurt mit Knoblauch!
  • Honig Karotten: Karotten zusätzlich mit 1 TL Honig glasieren.
  • Miso Aubergine: Aubergine halbieren und einschneiden. Mit Mischung aus Misopaste, Sesamöl, etwas Zucker und Soyasauce bestreichen.
  • Blumenkohlsteak: Blumenkohl in große Scheiben schneiden und zusätzlich mit geräuchertem Paprika würzen.
  • Brokkoli á la Carina: Brokkoli zusätzlich mit Zwiebelpulver, Cayennepfeffer und Knoblauch würzen und mit Limburger Käse überbacken. GÖTTLICH.
  • Gorgonzola Champignons: bei großen Champignons die Stiele entfernen und ein Stück Gorgonzola in die Kuhle geben.
  • Chinakohl Wedges: Chinakohl in schmale Wedges schneiden und aufrecht auf das Backblech stellen. Knusprig an den Spitzen, saftig am Strunk.

 

A post shared by Carina (@einpummelwirdfit) on

A post shared by Carina (@einpummelwirdfit) on

A post shared by Carina (@einpummelwirdfit) on

 

 

Gemüse Rezepte: Das einfachste Salat Dressing

Salate müssen keine essiggetränkten Eisberglätschen sein! Lasst eurer Kreativität freien Lauf. Ich mache mir meistens eine Basis aus grünem Salat und darauf kommt alles, was der Kühlschrank hergibt. Nüsse, Käse, Thunfisch… Für mein Dressing bleibe ich meistens bei den Basics:

 

  • 1 TL Olivenöl
  • 2 EL Balsamico
  • 1 EL Apfelessig
  • Salz & Pfeffer

 

That’s it. Natürlich gibt es aufwendigere Dressings, aber bei Salat schwöre ich auf diese einfache Kombination!

 

A post shared by Carina (@einpummelwirdfit) on

 

 

Gemüse Rezepte: Wenn es schnell gehen muss – aus der Pfanne

Ihr habt nur 10 Minuten Zeit und möchtet was Knackiges? Schnappt euch Gemüse, schnippelt es klein und werft es in die Pfanne oder den Wok! Der sollte extrem heiß sein. Bratet das Gemüse 3-5 Minuten an und achtet darauf, die Pfanne oder den Wok nicht zu voll zu machen. Ich gebe zum Schluss gerne meine liebste Asia Sauce dazu (kalt anrühren und über das heiße Gemüse geben):

 

Stir Fry Sauce Zutaten:

  • 1 EL Sojasauce
  • 3 EL Reisessig
  • 1 Zehe zermatschter Knoblauch
  • 1 EL geraspelter Ingwer
  • 1 TL Sesamöl
  • 1 TL Speisestärke

 

 

Gemüse Rezepte: Besonders schonend – Dampfgegart ohne Dampfgarer

 

Keine Kohle für einen Dampfgarer? Kein Problem! Ich schwöre auf meinen Dampfgareinsatz*! Schnappt euch einen Suppentopf, füllt ihn mit 2 cm Wasser und bringt es zum Kochen. Anschließend kommt das Gemüse mit dem Einsatz in den Topf, Deckel zu und für 5-7 Minuten garen.

Das Dampfgaren ist die schonendste Methode, Gemüse zuzubereiten. Es behält fast alle Nährstoffe und Vitamine, da es nicht komplett im Wasser kocht. Anschließend solltet ihr das Gemüse allerdings kräftig würzen!

 

A post shared by Carina (@einpummelwirdfit) on

 

 

Gemüse Rezepte: Meine liebsten Saucen und Dips

 

  • Delicously Tahina: 1 EL Tahina (Sesampaste) + 1 EL Olivenöl + Salz + Pfeffer + Saft 1/2 Zitrone
  • Sweet & Sour: 1 EL Honig + 2 EL Reisessig + 1 EL Sojasauce + 1 TL Sesamöl
  • Spicy Peanut: 2 EL Erdnussbutter + 1 EL Sojasauce + 1 TL Zucker + 1 gepresste Knoblauchzehe + Chilipulver
  • Mandel Madness: 2 EL Mandelbutter + 2 EL Mandelmilch + 1 EL Zitronensaft + 1 TL geriebener Ingwer + Salz
  • Curry Joghurt: 100 ml Joghurt + 1 TL Olivenöl + 1 EL weißer Balsamicoessig + 1 EL kleingehackte Zwiebel + 1 TL Currypulver + 1 TL Senf + etwas Zucker + Salz

 

A post shared by Carina (@einpummelwirdfit) on

 

Auf welche Gemüse Rezepte schwört ihr?

Esst ihr regelmäßig Gemüse oder habt ihr damit noch zu kämpfen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 Comments

  • Ein super schöner Beitrag! Entspricht sehr meinem Stil zu kochen, doch für Kochmuffel ist es einfach ein perfekter Leitfaden, wie man Gemüse garen und mit Saucen verfeinern kann.
    Ich profitiere aber auch: das Problem mit dem fehlenden Dämpfeinsatz könnte der Geschichte angehören. Hab einfach mal das von dir empfohlene Teil bestellt. Danke!

  • Sehr cooler und lecker Bericht.habe heute Kartoffeln gekocht,leicht zerdrücken und aufs Blech,tmit Kokosöl bestreichen,salzen,Rosmarin und bei 200grad so lange backen bis sie knusprig sind.so lecker.

  • Sehr geil. Ich liebe Gemüse und bevorzuge es mittlerweile sogar Fleisch. Kleiner Tipp noch wenn man mit Käse bäckt: Lieber weniger von einem würzigeren (=meist reiferen) Käse nehmen als 5cm Mozzarella.

  • Der beste Brokkoli: Im Ofen geröstet wie oben beschrieben, eine zerdrückte Knoblauchzehe in das Öl geben, das man vor dem Rösten drauf tut, wenn der brokkoli fertig ist, mit Zitronensaft und Olivenöl beträufeln und dann geriebenen Parmesan drüber. Brokkoli-Crack.

  • Liebe Carina,

    ich bin seit einiger Zeit stille Leserin deines Blogs und finde es bewundernswert, wie positiv du dich verändert hast und wie gut und vor allem gesund du jetzt aussiehst. Ich finde du strahlst eine absolute Frische aus und bist in jeder Hinsicht ein positives Vorbild.
    Bei mir ist es so, dass ich seit längerem versuche, etwas Gewicht zu verlieren. Nicht gravierend viel. 8 Kilo wären schon ganz schön. Von Größe 42 wieder auf eine 38 und ich wäre total zufrieden. Das Problem: Ich mache und tue und nehme null Komma nix ab. Ernährung umgestellt, Ausdauersport und Muskelaufbau – aber es tut sich nichts, seit 6 Wochen nun schon. Das ist so mega frustrierend. Ich war sogar beim Arzt und habe alle Blutwerte checken lassen. Hast du eine Idee, woran das liegen könnte?

    Liebe Grüße
    Ela

    • Das ist natürlich schwer einzuschätzen, weil ich deinen Alltag nicht kenne. Hast du schon mal deine Ernährung durchleuchtet?