Die Grundausrüstung beim Sport

 

Beim Thema Sportausrüstung halte ich es so einfach wie möglich und besitze nur das Nötigste. Welche Ausrüstung ihr braucht ist natürlich bei jeder Sportart unterschiedlich. Bei mir soll es in diesem Post einmal ums Laufen und einmal um Kraftübungen gehen.

Die Welt der Sportausrüstung ist unheimlich groß und kann überwältigend sein. Weil man am Anfang nicht gleich einen Haufen Geld investieren möchte, empfehle ich euch Sportoutlets. Dort findet ihr günstige und gute Sportkleidung, die vielleicht nicht im Trend ist, aber funktionell und von guter Qualität.

 

Die Grundausrüstung beim Laufen

[show_ms_widget id=“15883001″ image_id=“16715336″ width=“1000″ height=“1500″]

Gute Laufschuhe: Das A und O. Ich habe mich im Sportgeschäft beraten lassen und Schuhe speziell für Knickfüße gekauft. Hier lohnt es sich von Anfang an zu investieren! Nach monatelangen Knieproblemen, die durch alte Sportschuhe verursacht wurden, rate ich euch dringend, euch professionell beraten zu lassen. Die Marke oder das Aussehen der Schuhe ist dabei völlig egal, sie müssen euch zu 100 % passen! Vor allem bei einer Fehlstellung der Füße sind gute Schuhe noch wichtiger.

Sport BH: Das zweit Wichtigste. Er sollte nicht zwicken und den Rücken entlasten. Vor allem bei großen Boobs ist es 1000 Mal angenehmer, mit einem Sport BH zu laufen. Achtet auf einen guten Sitz!

Laufhose: Am besten immer mit Tasche für Handy und Schlüssel. Für kalte Tage lang, für warme Tage kurz. Gibt es in fancy Sportmaterial, oder auch einfach Baumwolle. Die Hosenbeine sollten nicht zu weit sein, sodass sie euch beim Laufen stören. Auf dem Boden dürfen sie auch nicht schleifen, sonst könnt ihr euch leicht irgendwo verfangen und stolpern. Sehr praktisch sind Hosen, die einen Bund an der Hüfte haben und die man fest zuknoten kann, damit nichts rutscht.

Shirt / Jacke: Ich trage meine Baumwollshirts genau so gerne wie meine Hightech-Sportshirts. Wenn man stark schwitzt lohnt sich die Investition in spezielle Laufshirts. Eine leichte Regenjacke ist für kühlere Tage geeignet, eine gefütterte Jacke für die kalte Jahreszeit. Sie sollte dabei aber nicht zu warm sein, da ihr Sport macht und sowieso warm werdet. Shirt und Jacke sollten nicht zu eng sitzen, damit sie beim Laufen nicht hochrutschen.

 

Insgesamt habe ich also drei Sätze Klamotten mit Hose, Shirt und BH plus eine Sommer- und eine Winterjacke und natürlich meine Laufschuhe. It’s as simple as that!

Die technischen Helferlein

[show_ms_widget id=“15883016″ image_id=“16715351″ width=“1000″ height=“1500″]

 

Nicht ohne mein Runtastic! Ich habe die App vor 2 Jahren bei einer Rabattaktion kostenlos herunterladen können und gehe nicht mehr ohne zum Laufen. Hier könnt ihr exakt nachverfolgen, wo, wie schnell und wie lang ihr gelaufen seit. Während des Laufs gibt euch die App eine Meldung, wie lange ihr bereits lauft und wie schnell. Man kann auch nach Intervalltraining laufen, wobei mich das eher zurückgehalten hat.

Das Highlight meiner Läufe ist, wenn ich fertig bin und mir Runtastic dann meine verbrauchten Kalorien sagt! Das hat schlicht und einfach etwas mit dem Verlangen des Menschen nach Belohnung zu tun.

Beim Laufen höre ich immer Musik. Dafür habe ich mir bei Spotify eine Sport Playlist erstellt, mit Up Tempo Dance Songs. Ich finde Musik unheimlich wichtig beim Laufen. Nur so kann ich abschalten und konzentriere mich nicht zu sehr auf meine Atmung.

Für den Sommer habe ich mir noch eine Arm Manschette gekauft, damit ich das iPhone auch ohne Hosen- oder Jackentaschen zum Laufen mitnehmen kann. Das war es aber auch schon mit meinen Helferlein!

Bisher bin ich ohne Pulsuhr gelaufen und kann nicht sagen, ob sich ein Kauf lohnt. Aktuell bin ich einfach froh, wenn ich im geringen Tempo vorwärts komme ohne Herzrasen zu bekommen!

 

Die Grundausrüstung für Übungen

[show_ms_widget id=“15882921″ image_id=“16715256″ width=“1000″ height=“1500″]

 

Eine dicke, große Sportmatte: Besonders wenn ihr Knieprobleme habt, lohnt sich eine gepolsterte Sportmatte. Sie sollte richtig groß sein und sich nicht aufrollen.

Viele Übungen kann man barfuß machen, ich ziehe vor allem bei flotteren Springübungen gerne leichte Turnschuhe an.

Klamotten technisch ist hier das wichtigste wieder der Sport BH. Eure Boobs sollten nicht mit euch um die Wette turnen 😉 Wenn ihr besonders anstrengende Übungen vor euch habt, empfehle ich ein spezielles Sport Shirt, das den Schweiß von eurer Haut abtransportiert. Achtet beim Kauf eurer Hose darauf, dass sie unten schmal ist. Viel zu oft habe ich mich schon an meinen Hosenbeinen verfangen! Meine liebste Hose für Übungen sind die Leggings von Adidas (vor allem aber wegen des Musters 😉 )

Als Equipment habe ich mir mittlerweile noch 2 1-kg-Hanteln besorgt. Für Arm Training sind sie fast unerlässlich, wenn ihr wie ich nicht nur Push Ups machen möchtet!

 


 

Wie ihr seht kann man mit sehr wenig Ausrüstung mit dem Sport starten. Nach oben ist aber natürlich auch alles offen 🙂

 

Welche Grundausrüstung beim Sport darf bei euch nicht fehlen? Worauf schwört ihr?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

22 Comments

  • Früher bestand meine Grundausrüstung ebenfalls aus Sachen wie Handymanschette, Laufschuhe, Sportklamotten, 1 kg Hanteln sowie Sportmatte.

    Da ich jetzt Kraftsport im Fitnessstudio mache beschränkt sich das nun auf Sporthose, irgendein T-Shirt, Sport BH und Kopfhörer. Für Gewichte und Geräte sorgt ja das Studio 🙂

  • Hey Carina,
    ich hatte die Mio Alpha Puls Uhr für meine Bachelorarbeit und bin damit mal Fahrrad gefahren.
    So eine Uhr kann auch motivieren einfach damit rumzuspielen. Also schneller zu laufen, langsamer zu laufen.
    Die teueren Pulsuhren lassen sich auch mit Runtustic verbinden (zumindest wenn man Android >4.3 hat)
    Im Idealfall rechnet Runtastic das bei der Kalorienverbrauchrechnung mit ein, es gibt aber wenigstens Statistiken, mit wo man dann sieht zu welchem Zeitpunkt man welchen Puls hatte.

    Ich sehe das ähnlich wie du, dass man auf jedenfall nen Sport-BH und gute Schuhe braucht. Der Rest ist egaler, da kann man irgendwas anziehen, was halbwegs bequem ist.

    Ich persönlich find H&M ganz gut für günstige Sportsachen. Das Prinzip von Funktionskleidung ist überall gleich, da zahlt man bei adidas, nike, asics und co meist für die Marke und Design.

    • Ich bin schon ewig am Überlegen, ob ich mir auch eine hole… Wäre schon praktisch und mich würde es interessieren, ob man damit die Trainings Leistung wirklich so gut steigern kann!

    • Mein Freund hatte mal nen günstigen Brustgurt (Firma hieß glaub ich Arendo oder so)
      Gab den für etwa 40€ bei Amazon. Aber der ist jetzt nach nem Jahr irgendwie schon kaputt :/ vielleicht war’s auch ein Montagsfabrikat.
      Ich hab in meiner Bachelorarbeit den Brustgurt mit der Mio Alpha (die ja etwa 150€ kostet) verglichen und beide funktionieren etwa gleich gut. Die Unterschiede sind vielleicht 1-2 Pulsschläge wenn man von langsam auf schnell geht.

      Ich bin da aber auch echt zwiegespalten, ob sowas was bringt. Ich glaub allerdings, dass sowas nach 5x benutzen in der Ecke rumliegt 😀

      Ich find übrigens deine Sport-Beiträge allesamt sehr interessant und will mehr davon sehen!

    • Vielen Dank für deine Einschätzung! Bei mir ist es gerade so 50/50, ob ich mir einen Pulsmesser hole. Einerseits wäre es schon mal interessant zu wissen, ob sie etwas bringen. Andererseits für mal so ausprobieren dann gleich 50€ ausgeben… ist auch sehr viel!

    • Ich schwanke oft zwischen „brauche ich nicht“ und „eine Kontrolle wäre gut“. Fazit ich hab Brustgurt und Uhr für 1€ bei eBay ersteigert. Für mich die perfekte Lösung zum testen.

  • Ich setze auf gut sitzende Sporthosen (damit nichts verrutscht) und auf außergewöhnliche Oberteile (dann ist man gleich viel motivierter). Ebenfalls nicht fehlen dürfen Sport BH und Trinkflasche. 😀

    Liebe Grüße,
    Lea

  • Passende Laufschuhe empfinde ich fast als das wichtigste, den Rest kann man irgendwie organisieren. Ich habe auch immer wieder Knieprobleme, aber mit den passenden Schuhen kann ich laufen gehen und im Urlaub auch jeden Städtetrip bestreiten ohne Schmerzn zu haben.
    Musik ist mir auch total wichtig, sonst denke ich die ganze Zeit drüber nach wie anstrengend es ist.

  • Ich bin ja ein absoluter Sportklamottensuchti. Könnte den ganzen Tag in schönen Sportklamotten rumlaufen. Am liebsten trage ich Klamotten von Reebok und lululemon. Zweites liebeliebeliebe ich. Als Equipment habe ich einiges zuhause: eine 15 kg Langhantel inkl Plates, 12 kg Kettlebell, ein Jumprope, Ringe die von der Decke hängen, eine Klmmzugstange und die obligatorischen Kurzhanteln. Ich laufe nur an meinen Active rest Days und dann gerne auch mit der Playlist die ich mir auf Spotify zugelegt habe. An den restlichen Tagen, das sind in der Summe 5 mache ich Crossfit, entweder zuhause oder in der Box. Liebste Grüße, die Masha

  • Oh die adidas Hose ist aber schön. Für mich war das wichtigste eine dicke yogamatte, da sonst meine Knie viel zu schnell wehtun und ich frustriert aufhöre!
    Frohe Ostern.
    LG Vola

  • Hallo Carina,

    bin auch ein großer Sportfreund. Gehe Laufen, wöchentlich in meinen Yoga-Kurs und mache daheim, wie Du, Kraft-/Ausdauer-Training. Hier muss ich Dir unbedingt die DVDs von Jillian Michaels ans Herz legen (auch über YouTube „nachturnbar“) – super anstrengend, aber auch lustig und vor allem wirksam. Supermotivierend!

    Viele Grüße
    Caro

  • Hey, sehr ausfürhrlicher Post 🙂
    Ich fange jetzt auch wieder an mit Joggen, und evtl ein paar kleine Übungen zuhause, und freue mich auch schon total auf meine Laufklamotten – die sind bei mir sehr farbenfroh, schon mit meinen knallpinken Laufschuhen ^^
    Mein Handy als mp3 Player + Runtastic App muss auch immer dabei sein 🙂

    Funktioniert denn Spotfy auch ohne WLAN? Habe mir auch schon überlegt es runterzuladen, aber in unserem Dorf haben wir nur Edge und es wäre schon störend, wenn die Musik auf einmal stoppt :/

    Liebe Grüße 🙂

    • Ich habe die Premium Version und bei der kann man die Titel auch offline verfügbar machen. Kostet allerdings 10€ im Monat, aber das ist es mir absolut wert!

    • Ich kann Hörbücher und Radio-Podcasts auch sehr empfehlen.
      Momentan hör ich gern Sanft&Sorgfältig von Radio eins. Die lad ich mir runter, zieh es auf meinen mp3-player und hab 1-1,5std Unterhaltung. Meine Motivation im Fitnessstudio ist es dann eine komplette Sendung Sport zu trieben und nehm mir dann auch vor, das nicht zu hören, wenn ich kein sport mach. Dann hab ich quasi auch immer was worauf ich mich beim Sportmachen freu^^

      Bei Spotify gibts übrigens auch Cardio-Playlists mit schneller Musik. Letztens haben ja Studien herausgefunden, dass man am besten läuft, wenn die Songs 160 beats per minute haben (also in etwa die Herzschläge pro Minute beim Joggen)

    • DANKE für den Tipp! Ich bin ja großer Fan vom blassen, dünnen Jungen und hatte ganz verdrängt, dass es von ihm und Olli ja einen Podcast gibt. Werde ich mir definitiv auf’s Handy laden!! Die Running Playlist finde ich auch gut, habe ich mir auch schon gespeichert!

  • Hey, sehr ausfürhrlicher Post 🙂
    Ich fange jetzt auch wieder an mit Joggen, und evtl ein paar kleine Übungen zuhause, und freue mich auch schon total auf meine Laufklamotten – die sind bei mir sehr farbenfroh, schon mit meinen knallpinken Laufschuhen ^^
    Mein Handy als mp3 Player + Runtastic App muss auch immer dabei sein 🙂

    Funktioniert denn Spotfy auch ohne WLAN? Habe mir auch schon überlegt es runterzuladen, aber in unserem Dorf haben wir nur Edge und es wäre schon störend, wenn die Musik auf einmal stoppt :/

    Liebe Grüße 🙂

  • Seit ich regelmäßig laufen gehe habe ich festgestellt, dass ich dringend bessere Schuhe brauche! Denn auf die Schmerzen mit den falschen Schuhen kann ich echt verzichten 😉 Ansonsten sehe ich es wie du, vorallem eine Sportmatte für Übungen zu Hause ist meiner Meinung nach unerlässlich! Was ich noch täglich in Gebrauch habe sind kleine Hantel. Runtastic mag ich auch sehr – die verbrauchten Kalorien motivieren mich immer 😉

    Liebe Grüße!

    • Ich habe mir mittlerweile auch kleine Hanteln und gestern sogar ein Hantelset bestellt. 1 kg Hanteln sind für manche Übungen ganz gut, aber 2-3kg Hanteln sind bei manchen auch nicht verkehrt. Lieber etwas mehr keuchen und fluchen, als dann zu leichte Gewichte 😉

    • Noch nicht, nur einmal den Story Run von Runtastic über einen Architekten Schnösel, der nach Österreich fährt…
      Danke für den Tipp!