Morning Workout Trainingsplan

MORNING WORKOUT TRAININGSPLAN

 

Bevor ich mit meiner „Ein Pummel wird fit“ Lebensumstellung begonnen habe, war ich ein absoluter Morgenmuffel. Am Wochenende habe ich bis 11 Uhr geschlafen, unter der Woche war ich bis 10 Uhr + 2 Kaffee in der Arbeit nicht ansprechbar.

Seitdem ich mich gesund ernähre, abgenommen habe und mich viel mehr bewege, brauche ich deutlich weniger Schlaf! Ich wache am Wochenende meist schon um 7.30 Uhr FREIWILLIG auf O_O Hätte man das meinem 13-jährigen Teenie-Ich erzählt, ich hätte es niemals geglaubt!

Diese überraschende Veränderung nutze ich mittlerweile, um morgens ein kleines Sportprogramm einzubauen. Es dauert nur 10-20 Minuten täglich und ich starte mit einer viel gesünderen Einstellung in den Tag!

Alle Workouts gehen in die Toning / Krafttraining Richtung. Ich habe morgens noch keine gute Koordination für Cardio Gehüpfe, weshalb ich mich lieber auf den Muskelaufbau konzentriere.

 

MONTAG

BEINE: Innenseiten der Schenkel

Die Woche startet mit brennenden Schenkelinnenseiten! Zwar habe ich durch das Laufen meine Beinmuskeln mittlerweile gut aufgebaut, aber eine Extraportion Liebe für die Innenseite der Beine tut ihnen gut! Auch perfekt, wenn ihr wie ich eher schwaches Bindegewebe habt.

DIENSTAG

ARME: Oberkörper und Arme nur mit Körpergewicht

Gerade wenn man am Anfang seiner Sportkarriere nicht gleich 300 € in ein Hantelset investieren möchte, sind Übungen mit Eigengewicht die optimale Lösung! Allerdings müsst ihr hier aufpassen, dass ihr euch nicht selbst beschummelt, sondern euch richtig anstrengt!

MITTWOCH

BAUCH: 10 Minuten Core Workout

Mein liebstes Bauchmuskel Workout von Fitnessblender (und ihr beliebtestes Video auf dem Kanal!). Auch nach unzähligen Malen Wiederholung bekomme ich noch Muskelkater davon!

DONNERSTAG

BEINE: Pilates Po und Beine

Pilates ist bestens für den Morgen geeignet, da man fließende Bewegungen macht und die Übungen nicht hektisch sind. Allerdings sollte man Pilates keinesfalls unterschätzen, wenn man es richtig macht, brennt der ganze Körper danach!

FREITAG

BAUCH: Yoga Core Übungen

Das Gleiche gilt auch für Yoga: Man denkt immer das ist ein ruhiges Geschnaufe auf einer flauschigen Matte. Aber wenn man die Übungen richtig ausführt und sich immer wieder selbst pusht, dann ächzen die Bauchmuskeln ordentlich!

SAMSTAG

Den Samstag nutze ich immer für meine Laufrunde. Manchmal mache ich danach noch spontan ein kurzes Workout oder eine HIIT Routine zum Aufwärmen. Theoretisch könnt ihr euch auch die Zeit für ein ausgiebiges Workout nehmen, oder bei schönem Wetter einfach ins Schwimmbad.

SONNTAG

GANZER KÖRPER: Yoga & Stretching

Mein liebstes Cooldown Workout. Dieses Video mache ich auch gerne, wenn ich morgens völlig schlapp bin und einfach meinen Körper aufwecken will. Auch super nach einer ausgiebigen Sporteinheit!

 


 

Natürlich könnt ihr diese Workouts einplanen, wie es euch am besten passt. Ob morgens, abends oder zwischendurch – der Tag hat 24 Stunden und 15 Minuten (mit Umziehen und Matte ausrollen) kann jeder davon abzwacken!

Von 10 Minuten Workout am Tag kann man zwar kein Six Pack über Nacht erwarten. Aber allein die positive Einstellung mit der ich in den Tag starte („Whoop Whoop, ich habe mich schon angestrengt!“) ist es wert, sich die paar Minuten zu nehmen! Die Schweinehund-Hürde liegt bei der kurzen Zeit sehr niedrig und ist für Sport Einsteiger eine tolle Möglichkeit, sich an regelmäßige Bewegung zu gewöhnen.

Wie sieht euer aktuelles Sportprogramm aus?

Wann ist eure beste Workout Zeit?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

27 Comments

  • Ahhhh, der Post kann nicht zu einer besseren Zeit komme. . Für nächste Woche habe ich mir genau das vorgenommen , aber es ist so schwer kurze Workouts zu finden. Bzw. welche, zu denen ich mich aufraffen kann Yoga hab ich gern gemacht, aber nach einem Jahr schweinehund no way. probiere ich gleich ab Montag aus

    • ähm, was soll ich sagen 😀
      also mein Wecker klingelt schon immer um 5, was aber nicht heißt, dass ich dann auch aufstehe (eher so gegen 6) ich hatte die Woche also schön damit zu kämpfen, früher aufzustehen. Trotzdem hab ich es geschafft, 4 Videos tatsächlich zu probieren. Eine wirklich tolle Auswahl. Da mache ich weiter. Danke 🙂

  • Am liebsten am Abend zwischen 17-19 Uhr. Nach dem Tag in der Uni am PC tut es sehr gut die leichten Verspannungen loszuwerden und sich nach dem Duschen mit dem Abendessen zu belohnen. Ich mache meistens Pilates oder das Pilates/HIIT programm von Blogilates, aber ich probier gerne auch mal was anderes aus. Werde mir Fitnessblender mal anschauen, sind ähnliche Übungen, aber neue Reize gibt es sicherlich auch.

  • Danke für diesen Motivationskick! Ich bin derzeit in einem kleinen Tief und eine kleine faule Raupe Nimmersatt. Das muss sofort wieder aufhören, damit mein ganzer bisheriger Erfolg nicht für die Katz war. Ich merke nämlich schon an meinem Rücken, dass ich dringend wieder loslegen muss. Dein Post kommt daher wie gerufen und ich lege gleich heute mit den von dir geposteten Videos los und speichere mir diese Seite unter den Favoriten ab. Danke, danke, danke! Du bist mir immer wieder eine Inspiration!

    • Vielen lieben Dank Sarit!! Die kleinen Workouts sind ein perfekter Wiedereinsteig. Sobald du in Bewegung kommst, verzieht sich der Schweinehund von allein!

  • In der Woche vor der Arbeit zu trainieren… neeee – Das ist auch mit healthy Lifestyle nicht drin – ich habe einen heiden Respekt vor allen, die 1 Std. eher aufstehen, um noch zu trainieren. Aber dafür trainiere ich ja 3x nach der Arbeit direkt im Verein, das ist so fest integriert… und du kennst ja meine Einstellung. Ich LIEBE es – da brauche ich keine Überwindung! Am WE liebe ich es neuerdings mich direkt morgens auf’s Rad zu schwingen 20min zum Fitnessstudio zu fahren, da eine Stunde bis 1,5h schwere Gewichte zu stemmen und wieder zurück zu radeln. Morgens um 9 beim Kaffee auf dem Balkon zu sitzen und schon 700kcal verbrannt zu haben ist ein ziemlich geiler Start in den Tag ^^ Ich kann auch maximal 7 oder höchstens mal 8 Stunden schlafen. Senile Bettflucht nennen wir das ^^

    • Das ist der bestmögliche Fall! Ich werde demnächst ein Probetraining im Studio machen, nachdem das auf meiner Arbeit erst 2017 eröffnet wird… Langsam brauche ich einfach etwas Neues!
      Senile Bettflucht kann man es auch nennen 😀

  • ich bin eigentlich ganz froh in einem Sportverein zu sein, da bin ich dann drei mal die Woche. Ich persönlich finde wenn das Training halt zu festgeschrieben Zeiten stattfindet, ist das schon eine Motivation, man will ja nix verpassen 🙂 zusätzlich geh ich noch einmal ins Fitnessstudio und am Wochenende je nachdem wie ich Zeit oder Lust habe.
    Morgens versuche ich überall wo es geht Zeit zu sparen weil ich schon um fünf raus muss und noch früher einfach Unmenschlich wäre, aber der Gedanke zwischendurch immer mal kleine kurze Einheiten einzuschieben, gefällt mir wirklich sehr gut. Vielen Dank 🙂

    • So ist es natürlich noch besser. Ich werde demnächst auch ein Probetraining im Fitnessstudio vereinbaren um mal zu sehen, ob das etwas für mich wäre!

  • Machst du das jeden Tag??? Wenn ja, riesen Respekt!! Ich bin mit den Videos im Allgemeinen überfordert. Die Auswahl ist riesig u ich schaffe es nicht mich regelmäßig zu motivieren.

    Schaust du sie auf dem Laptop oder auf dem Fernseher??

    • Wenn ich sehr spät ins Bett gehe, lasse ich das Workout morgens auch mal ausfallen.
      Wegen der leicht überfordernden Auswahl habe ich diesen Post gemacht.
      Ich schaut über das Handy oder iPad

  • Vielen lieben Dank für diesen tollen Beitrag und die Fitness Videos. 🙂 Bin nämlich gerade auf der Suche nach so Mini-Workouts. Ich finde es super, dass du deinen Lifestyle umgestellt hast, das habe ich auch vor. Nur bin ich noch auf der Suche auf welche Art und Weise ich dies tuen möchte. Wenn ich dies endlich rausgefunden habe, möchte ich auch mit so einer Postingreihe auf meinem Blog starten. Ich kann mir gut vorstellen, dass dies dann noch eine weitere Motivation für einen selbst bietet. Für mich ist es ein Traum endlich mal fitter und motivierter durchs Leben zu gehen. Danke für deine Motivation und viel Erfolg weiterhin! 🙂

    Liebste Grüße
    Sylwie von http://www.purejoyoflife.blogspot.de

    • Genau so ist es, für mich ist es auch eine große Motivation. Habe mir meinen Post auch gleich im Handy eingespeichert, so muss ich morgens nicht lange suchen!!

  • vielen lieben Dank für diese tollen Morgenworkouts. Derzeit trainiere ich 5-7 mal pro Woche und suchte schon verzweifelt nach kurzen workouts am Morgen, denn ab Nov. arbeite ich wieder Vollzeit und dann für ein workout in der Nacht aufstehen, packe ich nicht mehr. many many thanks!!!

  • Danke Carina für die Motivation! Hab noch eine Frage: Machst du das morgens auf nüchternen Magen? Und machst du abends low carb? Ich versuche gerade ein paar Kilo abzunehmen, es ist jetzt aber schon öfters vorgekommen, dass ich mitten in der Nacht wegen dem Hunger aufwache. Low carb hilft zwar, ist aber alles andere als angenehm mit dem Hunger.

    Danke dir!

    • Hallo Melanie, ja die Übungen habe ich nüchtern gemacht und anschließend gefrühstückt. Low Carb soll ja nicht weniger Essen heißen, nur weniger Kohlenhydrate. Du solltest niemals vor Hunger aufwachen müssen!

  • Pingback: Ein Pummel wird fit: 5 Zuhause Workouts für Sportanfänger - AmandoBlogs.comAmandoBlogs.com