Scharfe Rote Linsen Kokos Suppe

 

Ich war eigentlich nie der große Suppenkasper, aber in den letzten Monaten gab es für mich selten etwas Besseres zum Abendessen (außer meine geliebten Hendl Haxn!). Bevor ich euch ein Rezept vorstelle, möchte ich es wirklich soweit perfektionieren, bis es mir zu 100 % schmeckt. Somit könnt ihr euch vorstellen, wie oft ich mir diese köstliche Suppe schon gemacht habe. Das ursprüngliche Rezept stammt von Chefkoch, aber ich habe so lange damit herumexperimentiert, bis es für mich perfekt war.

 

Ich habe lange überlegt, ob ich die Suppe unter der Kategorie „Ein Pummel wird fit“ laufen lasse. Denn durch die Kokosmilch und die Linsen ist sie durchaus sättigend. Aber bei meiner Fitness Reihe geht es ja nicht darum, möglichst wenig Kalorien zu sich zu nehmen, sondern der Geschmack und gute Zutaten stehen im Vordergrund! Ich finde es unheimlich wichtig, sich mit dem, was man sich in die Futterluke schaufelt, auseinanderzusetzen.

Rote Linsen enthalten viel Eiweiß, Kohlenhydrate und Ballaststoffe und machen deutlich länger satt, als zum Beispiel eine Weißmehl Semmel (das wäre mein Ghetto Name 😉 ). Einzig die Kokosmilch sollte man knapp bemessen, aber sie bringt den cremigen Faktor und schmeckt einfach lecker. Ich nehme immer die Light Variante und spare mir dadurch ein paar Kalorien. Die ich dann in die Nachspeise investiere. Was sonst.

 

 

Aufgewärmt schmeckt die Suppe am nächsten Tag noch besser! Ich koche immer gleich eine große Portion und mache mir die Reste am nächsten Tag als Vorspeise warm.

Die Schärfe könnt ihr ganz einfach variieren, indem ihr die Sriracha Chili Sauce weglasst (aber wer will das schon) und sparsam mit dem Cayenne Pfeffer umgeht. Die Suppe ist cremig, orientalisch, leicht scharf und wärmt von innen.

 

 

 

 

 

Die scharfe rote Linsen Kokos Suppe ist mein Wohlfühl Gericht im Herbst und hat sich in kurzer Zeit zu einer meiner liebsten Speisen gemausert!

Guten Appetit!

 

Zutaten:

  • 1 TL Sesamöl
  • 1 TL rote Curry Paste
  • 1 rote Paprika
  • 1 Möhre
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1-2 Zehen Knoblauch
  • mittleres Stück Ingwer (ca. 3 cm)
  • 175 g rote Linsen
  • 400 ml Kokosmilch (ich nehme die Light Version)
  • ca. 700 ml Gemüsebrühe (je nachdem, wie cremig oder flüssig ihr die Suppe mögt)
  • Saft einer halben Zitrone
  • nach Geschmack Salz, Cayenne Pfeffer und Sriracha (Chili Sauce)
Schritte:
  1. Öl in den Topf geben und rote Curry Paste bei mittlerer Hitze anbraten.
  2. Paprika, Möhre, Zwiebel, Knoblauch und Ingwer waschen, gegebenenfalls schälen und klein schneiden. Mit der Curry Paste im Topf braten.
  3. In der Zwischenzeit die roten Linsen in ein Sieb geben, unter fließendem Wasser abwaschen und in den Topf hinein geben. Sobald das Gemüse schön bruzelt, die Kokosmilch hinzugeben und bei mittlerer Hitze weiter köcheln lassen.
  4. Anschließend die Gemüsebrühe hinzu geben. Ich verwende meistens 600-700 ml, ihr könnt variieren, wie dick und cremig die Suppe sein soll.
  5. Die Suppe 20-25 Minuten leicht köcheln lassen.
  6. Anschließend mit dem Pürierstab oder im Standmixer pürieren und nach Geschmack Salz, Cayenne Pfeffer, Zitronen Saft und Sriracha hinzu geben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

31 Comments