Home RezeptHauptmahlzeit Scharfe Rote Linsen Kokos Suppe

Scharfe Rote Linsen Kokos Suppe

by Carina

 

Ich war eigentlich nie der große Suppenkasper, aber in den letzten Monaten gab es für mich selten etwas Besseres zum Abendessen (außer meine geliebten Hendl Haxn!). Bevor ich euch ein Rezept vorstelle, möchte ich es wirklich soweit perfektionieren, bis es mir zu 100 % schmeckt. Somit könnt ihr euch vorstellen, wie oft ich mir diese köstliche Suppe schon gemacht habe. Das ursprüngliche Rezept stammt von Chefkoch, aber ich habe so lange damit herumexperimentiert, bis es für mich perfekt war.

 

Ich habe lange überlegt, ob ich die Suppe unter der Kategorie „Ein Pummel wird fit“ laufen lasse. Denn durch die Kokosmilch und die Linsen ist sie durchaus sättigend. Aber bei meiner Fitness Reihe geht es ja nicht darum, möglichst wenig Kalorien zu sich zu nehmen, sondern der Geschmack und gute Zutaten stehen im Vordergrund! Ich finde es unheimlich wichtig, sich mit dem, was man sich in die Futterluke schaufelt, auseinanderzusetzen.

Rote Linsen enthalten viel Eiweiß, Kohlenhydrate und Ballaststoffe und machen deutlich länger satt, als zum Beispiel eine Weißmehl Semmel (das wäre mein Ghetto Name 😉 ). Einzig die Kokosmilch sollte man knapp bemessen, aber sie bringt den cremigen Faktor und schmeckt einfach lecker. Ich nehme immer die Light Variante und spare mir dadurch ein paar Kalorien. Die ich dann in die Nachspeise investiere. Was sonst.

 

 

Aufgewärmt schmeckt die Suppe am nächsten Tag noch besser! Ich koche immer gleich eine große Portion und mache mir die Reste am nächsten Tag als Vorspeise warm.

Die Schärfe könnt ihr ganz einfach variieren, indem ihr die Sriracha Chili Sauce weglasst (aber wer will das schon) und sparsam mit dem Cayenne Pfeffer umgeht. Die Suppe ist cremig, orientalisch, leicht scharf und wärmt von innen.

 

 

 

 

 

Die scharfe rote Linsen Kokos Suppe ist mein Wohlfühl Gericht im Herbst und hat sich in kurzer Zeit zu einer meiner liebsten Speisen gemausert!

Guten Appetit!

 

Zutaten:

  • 1 TL Sesamöl
  • 1 TL rote Curry Paste
  • 1 rote Paprika
  • 1 Möhre
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1-2 Zehen Knoblauch
  • mittleres Stück Ingwer (ca. 3 cm)
  • 175 g rote Linsen
  • 400 ml Kokosmilch (ich nehme die Light Version)
  • ca. 700 ml Gemüsebrühe (je nachdem, wie cremig oder flüssig ihr die Suppe mögt)
  • Saft einer halben Zitrone
  • nach Geschmack Salz, Cayenne Pfeffer und Sriracha (Chili Sauce)
Schritte:
  1. Öl in den Topf geben und rote Curry Paste bei mittlerer Hitze anbraten.
  2. Paprika, Möhre, Zwiebel, Knoblauch und Ingwer waschen, gegebenenfalls schälen und klein schneiden. Mit der Curry Paste im Topf braten.
  3. In der Zwischenzeit die roten Linsen in ein Sieb geben, unter fließendem Wasser abwaschen und in den Topf hinein geben. Sobald das Gemüse schön bruzelt, die Kokosmilch hinzugeben und bei mittlerer Hitze weiter köcheln lassen.
  4. Anschließend die Gemüsebrühe hinzu geben. Ich verwende meistens 600-700 ml, ihr könnt variieren, wie dick und cremig die Suppe sein soll.
  5. Die Suppe 20-25 Minuten leicht köcheln lassen.
  6. Anschließend mit dem Pürierstab oder im Standmixer pürieren und nach Geschmack Salz, Cayenne Pfeffer, Zitronen Saft und Sriracha hinzu geben.

 

31 comments

You may also like

31 comments

Mia 6. November 2015 - 16:43

Huhu Carina,

danke für das leckere Rezept!

Ich werde es mal ausprobieren! Ich bin ja Vietnamesin und bei uns kommt Sriracha ganz oft auf den Tisch! Ansonsten, was ich auch empfehlen kann, ist gebratenes Putenhack, Garnelen, oder Fischfilet mit Gemüse (wenn es nicht genug „sättigt“ packe ich noch Bohnen dazu), lässt es kurz abkühlen und dann nimmst du Eisbergsalatblätter und befüllst / „wrappst“ die dann damit. Dazu geraspelter Möhrensalat mit Zitronensaft, Öl, Salz, Pfeffer. Superlecker! Finde ich auch voll witzig, dass ihr aus Bayern immer „Semmel“ sagt, ich sag dazu „Brötchen“! 🙂

LG aus Hannover, Mia

Reply
Carina 8. November 2015 - 10:15

Das klingt auch super lecker, danke für den Tipp!

Hehe und ich finde es seltsam, wenn jemand Stulle sagt 😉

Reply
Anni 6. November 2015 - 20:13

Ich liebe scharfes Essen und ich liebe rote Linsen. Klingt also nach dem perfekten Rezept für mich 🙂 Muss ich unbedingt mal nachmachen 🙂
Liebe Grüße, Anni

Reply
Carina 8. November 2015 - 10:13

Lass mich gerne wissen, wie es dir geschmeckt hat!

Reply
Stephie 6. November 2015 - 21:32

Das sieht gut aus – und alles Zutaten, die ich liebe! Direkt mal gebookmarkt! Liebe Grüße!

Reply
Sarah 6. November 2015 - 22:41

Das klingt soooo lecker! Hab das direkt mal abgespeichert.
Aber wo gibt es deinn leichte Kokosmilch? Ö_Ö

Reply
Carina 8. November 2015 - 10:12

Die steht bei mir im Rewe direkt neben der „heavy“ Kokosmilch!

Reply
Dani 7. November 2015 - 10:26

Die Supper sieht wirklich lecker aus und wird vielleicht mal nachgemacht. Allerdings in der Variante für Luschen, also wenig scharf 🙂

Reply
Carina 8. November 2015 - 10:11

Dann lässt du einfach die Chili Sauce weg und sie ist viel milder!

Reply
Diorella 7. November 2015 - 20:09

Die Linsen Suppe hört sich ja köstlich an, die muss ich dir nachmachen! 🙂

Reply
Jenny 9. November 2015 - 10:55

Klingt lecker! Vielleicht hab ichs überlesen, aber wann kommen denn die Linsen dazu, wie lang müssen sie kochen?

Reply
Carina 9. November 2015 - 12:55

die Linsen einfach mit der Kokosmilch dazu und 25 Minuten köcheln lassen

Reply
Pinky 9. November 2015 - 12:01

Jetzt muss ich mal blöd fragen… wann genau kommen die Linsen dazu? Da steht nur, dass man sie abwaschen soll… oder bin ich vielleicht blind? Oder werden sie zum Schluss einfach „roh“ mitpüriert? Oder soll man die separat kochen? Ach, ich bin einfach ein super Anfänger, sorry… über nen Hinweis würde ich mich freuen 🙂

Reply
Carina 9. November 2015 - 12:57

Danke für den Hinweis, habe es zum Rezept hinzugefügt

Reply
Claudia 9. November 2015 - 21:01

Danke für dieses tolle Rezept. Ich war so angefixt dass ich die Suppe heute direkt gekocht habe! Wirklich super lecker, ich freue mich immer ein Rezept zu finden dass mich sofort anspricht. Ich habe allerdings statt chili sauce und curry paste ayvar und eine ganze chili verwendet, war schön feurig. 🙂

Reply
Carina 10. November 2015 - 10:21

Uih ja, das klingt spicy 😀 freut mich, dass dir die Suppe schmeckt!

Reply
Fee 7. Dezember 2015 - 12:02

Mhh – das sieht wirklich lecker aus! 🙂 Danke für das Rezept <3

Alles Liebe,
Fee

Reply
Jewel Blue 12. Dezember 2015 - 20:05

Hmmm… bei uns in der Familie wird auch immer Semmel gesagt. Und da kommt niemand aus Bayern.

WIr haben die Suppe mangels roter Linsen mit den klassischen braunen Linsen probiert. Schmeckt ebenfalls sehr lecker, auch wenn die Optik ein bisschen leidet.
Kommt uns aber wieder auf den Tisch.

Reply
Hasenjagd 5. Januar 2016 - 13:58

Habe die Suppe jetzt schon 2 Mal nachgekocht und es werden noch vieeele Male folgen. 😀 Vielen Dank für das Rezept. Bin ja sonst nur eine stille Mitleserin, wollte jetzt aber trotzdem mal ein Lob dalassen.
Liebe Grüße

Reply
Carina 5. Januar 2016 - 15:40

Danke, freut mich sehr, dass sie dir schmeckt! Gab es erst am Wochenende wieder bei mir 🙂

Reply
Jasmin /germinay 11. Februar 2016 - 15:50

Hallo carina, ich habe deine suppe eben nachgekocht und es hat mir sehr sehr gut geschmeckt! Ich freue mich immer sehr wenn ein neues rezept von dir auf dem Blog erscheint!

Reply
Carina 11. Februar 2016 - 17:01

Das freut mich sehr!! Habe sie mir am vergangenen Sonntag wieder gemacht 🙂

Reply
Vegan, weil ich kann – Kokos-Linsen-Süßkartoffel Suppe – mybeautyblog 19. Februar 2016 - 12:15

[…] Achtung: Das Originalrezept findet Ihr bei Carina (kudos!) – mit dem roten Curry auch mehr mein Geschmack, ich habe hier die kinderfreundlichere Version http://einpummelwirdfit.de/2015/11/ein-pummel-wird-fit-scharfe-rote-linsen-kokos-suppe.html […]

Reply
Andreea 19. Februar 2016 - 12:17

Nachgekocht – die Reste für mich dann extrascharf. Was habe ich bloß bislang verpasst!! Total lecker! Die vegane Version schmeckt bestimmt geil mit Gambas oder gegrilltem Huhn 😛 zum Sommer wird das auch mal ausprobiert.

Reply
Carina 19. Februar 2016 - 13:48

Super, das freut mich sehr! Oh ja, da sagst du was, Gambas passen sicher perfekt dazu!

Reply
Sabine 25. Februar 2016 - 8:26

Hab die Suppe gestern nachgekocht und hat sogar meinem Freund, der keine Linsen mag, geschmeckt! Super Rezept, danke!
LG aus Wien, Sabine

Reply
Carina 25. Februar 2016 - 14:13

Super, freut mich! Dadurch, dass man die Linsen püriert haben sie auch keine bröckige Konsistenz

Reply
Vicky Oettel 29. Februar 2016 - 20:19

Jetzt hab ich es eeeendlich mal mal geschafft dein Rezept nach zu kochen…ich hatte ja n bisschen Bammel weil ich eigentlich Linsen hasse (also die braunen zumindest, rot hatte ich noch nie gekostet) und was soll ich sagen…es schmeckt einfach himmlisch 🙂 🙂 🙂

Vielen Dank für das Rezept!!! (und jetzt muss ich natürlich noch weitere mit roten Linsen ausprobieren 😉 )

Reply
Carina 1. März 2016 - 10:55

Super, das freut mich!!

Reply
Leni 3. Januar 2017 - 21:28

… die Suppe habe ich schon öfter nach gekocht, jetzt fehlt aber das Rezept, kannst du das bitte nochmals Einfügen? Muchas gracias ☺️

Reply
Gesunde Lebensmittel Basics - Ein Pummel Wird Fit 1. September 2017 - 7:34

[…] doch zum Beispiel mal meine Rote Linsen Kokos Suppe […]

Reply

Leave a Comment