Veganes Cashew Käse Rezept

CASHEW KÄSE REZEPT

 

Um das gleich mal klar zu stellen: Ich halte nichts von veganen Schweinewürstchen oder veganer Fleischwurst. Wenn ich Lust auf Fleisch habe, dann esse ich Fleisch. Den veganen „Käse“, den ich euch heute vorstelle, sehe ich eher als vegane Sauce, die ähnlich wie Käse schmeckt. Ich sehe solche Alternativen einfach als Herausforderung und Chance, neue Lebensmittel kennen zu lernen. Oder hätte ich ohne vegane Foodblogs jemals Hefeflocken ausprobiert?

 

 

Wenn ihr euch ausschließlich vegan ernähren möchtet, dann finde ich das spitze und wenn ihr tierische Produkte essen möchtet, ist das auch super!

Jeder muss seinen Weg finden und was für einen selbst das Richtige ist. Ich finde die Cashew-Hefe-Sauce einfach saulecker. Am besten schmeckt sie mir zu Nudeln, als Salatdressing, zu geröstetem Gemüse oder auch als Dip. Sie passt überall dazu, wo ihr auch Käse benutzen würdet!

Hefeflocken sind zudem ein toller Proteinlieferant und lassen sich auch „nackig“ über alle möglichen Gerichte streuen.

 

CASHEW KÄSE REZEPT

Veganes Cashew Käse Rezept

  • 40 g Cashew Nüsse
  • 40 g Hefeflocken
  • Wasser
  • 2 TL Zwiebelpulver
  • 1/2-3/4 TL Salz
  • Saft einer halben Limette
  • Pfeffer

 

Anleitung

  • Cashew Nüsse mindestens 4 Stunden in Wasser einweichen lassen.
  • Wasser abgießen und Cashews mit Hefeflocken im Zerkleinerer zu Mus verarbeiten.
  • Zwiebelpulver, Salz, Limettensaft und Pfeffer hinzugeben und etwa 2 EL Wasser.
  • Wieder mixen und so lange Wasser hinzugeben, bis ihr eure gewünschte Konsistenz erreicht habt.
  • Zum Schluss nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Anmerkungen

Hält etwa eine Woche im Kühlschrank.

Meinen Zerkleinerer* habe ich bei Amazon gekauft und bin super zufrieden mit ihm! Nutze ihn auch zum Kaffeemahlen und zur Mehlherstellung.

Hefeflocken findet ihr im Biomarkt, oder auch bei Amazon* (ich bestelle dort fast alle speziellen Lebensmittel!).

 

 

 

CASHEW KÄSE REZEPT

 

Habt ihr veganen „Käse“ oder Hefeflocken schon einmal ausprobiert?

Wo holt ihr euch Foodie Inspiration?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 Comments