Zucchini Oats (Zoats) Rezept

ZUCCHINI OATS

 

Nein, man schmeckt die Zucchini nicht raus!

Nein, Zoats schmecken nicht nach Gemüse!

Nachdem wir die wichtigsten Fragen geklärt haben, erzähle ich euch von meiner neuen Standardzutat beim Frühstück: Zucchini! Zucchini hat praktisch keinen Eigengeschmack, besteht zum Großteil aus Wasser und hat nur 17 kcal / 100 g. Das macht das grüne Gemüse perfekt zum universellen „Füller“, also zu einer Beilage, von der ihr so viel essen könnt, wie ihr möchtet.

ZUCCHINI OATS

ZUCCHINI OATS

 

Denn oft sieht ein kleines Häufchen Essen schon so unbefriedigend aus, dass sich der Kopf denkt „davon werde ich eh nicht satt“. Eine große Portion befriedigt den Kopf viel mehr, auch wenn die Kalorienanzahl nur minimal höher ist.

Deshalb esse ich zu vielen Mahlzeiten Zucchini als Beilage, um den Bauch zu füllen. Gerade, wenn ihr mit dem Fit-werden beginnt, ist es wichtig, dass ihr nicht das Gefühl habt, viel weniger zu essen als vorher. Warum also nicht auch Zucchini in eure Overnight Oats mischen? Das Basisrezept ist wieder einmal absolut simpel: Haferflocken und Zucchini, ein Teil Flüssigkeit und die Toppings und Gewürze eurer Wahl!

 ZUCCHINI OATS

Zoats Rezept

Zutaten für 1 Portion (200 kcal)

  • 30 g Zucchini
  • 40 g zarte Haferflocken
  • 100 ml Flüssigkeit (Kaffee, Milch, Mandelmilch, Reismilch, Soyadrink, Wasser, Kokosmilch…)
  • 1/2 TL Vanillepaste
  • optional: Ahornsirup oder Honig zum Süßen

 

Anleitung

  • Zucchini raspeln und mit Milch, Vanillepaste und Haferflocken verrühren.
  • Über Nacht oder mindestens 3 Stunden ziehen lassen.
  • Vor dem Verzehr 20 Sekunden in der Mikrowelle aufwärmen und Toppings hinzufügen.

Mögliche Toppings:

Erdbeeren, Bananen, Kokosflocken, Zimt, gepuffter Quinoa / Amaranth, Honig, Mango, Oreos, Joghurt, Nüsse… Alles, was euch schmeckt und gesund ist!

 

Anmerkungen

Wenn euch vor den grünen Stückchen ekelt, schält die Zucchini einfach, bevor ihr sie raspelt. Geschmacklich macht es keinen Unterschied!

Anstatt Ahornsirup oder Honig könnt ihr für die Süße auch eine zermatschte Banane untermischen.

Kurz nach dem Vermischen sollten eure Zoats ordentlich feucht sein, denn die Haferflocken saugen die Feuchtigkeit über Nacht noch auf!

 

 

ZUCCHINI OATS

 

Meine bisherigen Lieblingskombinationen:

  • Der Klassiker: Haferflocken, Zucchini, Bananenbrei, Reismilch, Haferkleie und Zimt, getoppt mit Erdbeeren und Erdnusspulver(mein guilty pleasure)
  • Der Schoko-Kaffee: Haferflocken, Zucchini, Bananenbrei, Leinsamen, Espresso, Kakao und Granola
  • Der Apfel-Nuss: Haferflocken, Zucchini, geraspelter Apfel, Haselnussmilch, Chiasamen und Haselnussmus

 

ZUCCHINI OATS

 

Habt ihr Zucchini Oats schon einmal ausprobiert?

Was ist euer liebstes Zoats Rezept?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

26 Comments

  • Ich musste gerade schmunzeln, bei der Überschrift dachte ich mir: Zucchini, schmeckt man die raus? Schmeckt das nicht komisch? Und dann las ich deine Einleitung und musste loslachen. Ich liebe deine Rezepte. Einige davon habe ich auch schon nachgemacht und sie schmecken einfach sagenhaft gut!

    Danke, dass Du das mit uns teilst.

    Liebe Grüße
    Christina von http://www.temptingbeauty.de

    • Hehe, das wären auch meine ersten Gedanken, wenn ich Zoats nicht kennen würde!
      Vielen Dank, freut mich sehr, wenn ich dir ein paar Ideen geben kann!

    • Ja, absolut konntest Du das! Und die Zoats werde ich bestimmt die nächsten Wochen auch noch einmal ausprobieren.

      Liebe Grüße
      Christina

  • Ich muß mal blöd fragen – warum sind die Zucchini drin, wenn man sie gar nicht schmeckt??? Zum Füllen, klar, hast Du erläutert; aber warum gerade Zucchini? Und nicht Apfel oder Melone? Oder sonst irgendein wasserreiches, eher kalorienarmes Obst, das dann auch gleich noch Süße mit einbringt, sodaß man weniger oder gar keine mehr extra zusetzen muß?

    Davon abgesehen fände ich persönlich nach Gemüse schmeckende, also herzhafte Oats mal echt interessant! Das habe ich mir in letzter Zeit schon öfter gedacht. Nur bin ich bei weitem in dem Thema noch nicht genug drin als daß ich da rumexperimentieren würde. Ich versuche immer noch erst mal meine ideale süße Oatsversion zu finden.

    • You are the master of your oats – klar kannst du auch Apfel und Melone hinzufügen. Apfel gibt den Oats noch eine gute Süße, aber hier musst du auch den Fruchtzucker einkalkulieren. Melone mag ich persönlich morgens nicht, die wäre mir zu wässrig mit den Oats.
      Herzhafte Oats sind eine coole Idee, habe mir auch schon ein paar Rezepte dazu abgespeichert! Stehen auf meiner Rezept Liste 🙂

  • Danke für das Rezept.
    Die Zoats tauchten ja schon einige bei Snapchat auf, und haben mich seit dem immer mal interessiert- werden jetzt wirklich mal getestet!
    Ich meine zur Erinnerung, dass Du gleich immer mehrere Portionen fertig machst, oder? Wie lange bewahrst Du das im Kühlschrank auf, bzw. was ist Dein Erfahrungswert bezgl Haltbarkeit?
    Viele Grüße
    Ina

    • Genau, ich bereite am Sonntag immer mein Frühstück für Mo-Fr vor. 5 Tage ist das Maximale, länger würde ich sie nicht lagern!

  • Super, danke für das Rezept! Da ich sowohl Zucchini als auch Haferbrei liebe, werde ich mich gleich mal in die Küche stellen und es ausprobieren 🙂
    Liebe Grüße

  • Super Tipps, danke!
    Wenn super gesundes Essen auch noch super schmeckt, dann ist es einfach nur perfekt.
    Habe das Zoats-Rezept ausprobiert, war wirklich mega lecker 🙂
    Ich werde das Rezept gerne weiterempfehlen.
    Lg
    Max

  • Pingback: Ein Pummel wird fit: Gesunde Rezepte 2016 - AmandoBlogs.comAmandoBlogs.com
  • Danke für das tolle Rezept! Ich habe es vorhin ausprobiert und bin begeistert! Sehr lecker und sättigend. Ich habe etwa 2 cm Vanilleschote ausgekratzt, da ich keine Vanillepaste hatte. Dazu drei Teelöffel Xucker Light und als Topping etwas Rote Grütze – mega lecker! Das wird es hier jetzt sicherlich öfter geben 🙂

  • Pingback: Ein Pummel wird fit: 5 Fitness Food Favoriten - AmandoBlogs.comAmandoBlogs.com